Fontanes Literaturwerk "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" besteht aus fünf Bänden:

Band I: Die Grafschaft Ruppin
Band II: Das Oderland
Band III: Havelland
Band IV: Spreeland
Band V: Fünf Schlösser

Er stellt darin die Mark Brandenburg mit ihren Landschaften und Orten, Schlössern, Herrensitzen, Klöstern sowie ihrer Geschichte und ihren Menschen dar.

Als Begleiter für unterwegs: Das Reclam-Buch 18140 mit einer Auswahl, ISBN 978-3-15-018140-9.


Niemand war cooler als der alte Fontane

Niemand war cooler als der alte Fontane

Der größte deutsche Romancier des 19. Jahrhunderts wurde im Laufe seines Lebens immer zwangloser. Das zeigt sich besonders an Fontanes lange Zeit unterschätztem autobiografischen Spätwerk.

Von Tilman Krause
MoPomobil
24.2.2015
http://mobil.morgenpost.de/mp/kultur/article137778362/Niemand-war-cooler-als-der-alte-Fontane.html?config=mobile


Fontane-Dokumente im Internet

pnn, 03.01.2015: Potsdams Fontane-Archiv wird persönliche Schreiben des Dichters im Internet veröffentlichen:
„Bei Facebook und Twitter wäre er dabei gewesen“
von Gudrun Janicke
http://www.pnn.de/potsdam/923684/


Eine Wanderkarte für Bäketal

Die Lokale Agenda 21 Kleinmachnow unter Federführung des Wegewartes Prof. Wolfgang Hirte und K. Zieger hat für die Region Stahnsdorf, Teltow, Kleinmachnow eine aktualisierte Wanderkarte herausgegeben (Stand Ende 2014).
Das Faltblatt gibt es in den Gemeindehäusern und Rathäusern der drei Kommunen
und als --> download (Vorderseite [6.655 KB] ) und (Rückseite [12.583 KB] ) hier.

Wanderkarte Stahnsdorf, Teltow, Kleinmachnow

Rückseite mit Informationen


30.5.2018: MAZ-online

Die Wanderwegepaten können jetzt loslegen

Das Wanderwegenetz in Potsdam-Mittelmark umfasst etwa 850 Kilometer. Damit die Wege Besuchern Freude bereiten, kontrollieren ehrenamtliche Wanderwegepaten die Qualität der Strecken.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat 30 neue Ehrenamtler gewonnen, die als sogenannte Wanderwegepaten für die Unterhaltung des Wanderwegenetz sorgen. Zusammen mit den fünf bereits tätigen Paten sind sie für ihre künftige Aufgabe geschult worden.

Zunächst sind die Teilnehmer theoretisch mit ihrem neuen Tätigkeitsfeld vertraut gemacht worden. Dabei geht es im Wesentlichen um die regelmäßige Kontrolle einzelner Wanderwege und die Schadensmeldung an den Arbeits- und Ausbildungsförderungsverein Potsdam-Mittelmark (AAfV). Der beseitigt die Mängel dann. Anschließend wurde es praktisch: Die frisch gebackenen Wanderwegepaten protokollierten den Zustand eines ausgewählten Wanderwegeabschnittes entlang der Burg Eisenhardt.

Paten sind für Tour mit Checkliste ausgestattet

„Die Paten sollten die ihnen zugeteilten Wege mindestens zwei Mal pro Jahr prüfen – im Frühjahr und im Herbst“, sagt Dietmar Bölke. Er ist in der Verwaltung unter anderem für Tourismus und eben Wanderrouten verantwortlich. „Aber der Erfahrung nach werden sie häufiger kontrollieren, weil sie die Wege vor der Tür haben.“ Die länge der zugeteilten Routen sei unterschiedlich – sie könne von fünf bis 15 Kilometern reichen.

Bei ihrer Tour sind die Paten mit einer Checkliste ausgestattet, anhand derer sie den Weg kontrollieren. „Es muss beispielsweise geprüft werden, ob alle Pfosten stehen und die entsprechenden Schilder vollständig sind. Sind die Markierungen dran und leserlich? Sind die Rastplätze wie angegeben vorhanden und in ordentlichem Zustand?“, erläutert Bölke. Insgesamt sei der Zustand der Wanderwege aktuell aber in Ordnung.
Verein kann jetzt gezielt zu mangelhaften Stellen fahren

Das etwa 850 Kilometer umfassende Wegenetz im Landkreis ist bislang mittels arbeitsfördernder Maßnahmen über den AAfV, durch die fünf bereits erwähnten ehrenamtlichen Wegewarte und der finanziellen Absicherung durch den Landkreis unterhalten worden. Die personelle und finanzielle Absicherung durch besagte Maßnahmen ist mittlerweile jedoch rückläufig. Daher ist nach einer Alternative gesucht worden, um die Qualität der Wege zu sichern.

„Bisher hat der AAfV die Wege ständig abgefahren und auf Mängel kontrolliert“, erklärt Dietmar Bölke. „Jetzt kann der Verein nach Hinweisen der Wegepaten gezielt dorthin fahren, wo Not am Mann ist.“

Info: Besonders für die Regionen rund um Ziesar, Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf werden noch ehrenamtliche Wanderwegepaten gesucht.
Ansprechpartner ist Dietmar Bölke unter 033841/9 16 38 oder per Mail an dietmar.boelke@potsdam-mittelmark.de

Von Josephine Mühln
MAZ-online
30.5.2018
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Die-Wanderwegepaten-koennen-jetzt-loslegen